Kontaktadresse

Gemeindeverwaltung Anrode
Hauptstrasse 55
99976 Anrode OT Bickenriede
Tel.: 036023 / 570 - 0
Fax.: 036023 / 570 - 16
E-Mail senden

DVD

"Zeitreise im Kloster Anrode"



Dieses Video zeigt die dokumentierte Geschichte des Klosters Anrode während der letzten mehr als 150 Jahre an Hand von Zeichnungen und Fotografien.

Die DVD ist in der Gemeindeverwaltung Anrode zum Preis von 6,00 Euro erhältlich.




Bücher

"Das Zisterzienserinnenkloster Anrode und die Reformation im Jahre 1517"



In dem Heft wird versucht, die Reformation in Bezug auf das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Anrode im Eichsfeld zu beleuchten.

Das Heft ist in der Gemeindeverwaltung Anrode zum Preis von 2,50 Euro erhältlich.




"Chronik des eichsfeldischen Dorfes Bickenriede"

neue Chronik von Bickenriede

Zum Inhalt:

Nach fast 10-jähriger Forschungsarbeit ist es dem Autor nun endlich möglich, den Einwohnern von Bickenriede und allen anderen Eichsfeldern und sonstigen an diesem Eichsfeldort interessierten Bürgern eine neue Chronik des eichsfeldischen
Dorfes Bickenriede vorzulegen.

Nach über 80 Jahren liegt nun wieder eine Chronik des heute knapp 1500 Seelen zählenden Dorfes Bickenriede vor, welches im Obereichsfeld und ganz im Südosten des katholisch geprägten Eichsfeldes – hart an der Grenze zur ehemaligen Reichsund
Hansestadt Mühlhausen – liegt.

Im Jahre 1934 brachte der Heimatforscher und Pfarrer Nikolaus Görich eine Chronik mit gleichem Titel heraus. Görich stammte aus Dingelstädt im Eichsfeld und war von 1927 bis zu seinem frühen Tode 1934 Pfarrer in Bickenriede. Seine Chronik umfasst die Entwicklung des Dorfes von den Anfängen bis zu den Zeiten des Beginns des aufkommenden Nationalsozialismus. Das Dorf Bickenriede wurde 1146 erstmals urkundlich erwähnt.

In dieser nun vorliegenden neuen Chronik, die als Erweiterung der Chronik Görichs anzusehen ist, werden die Ereignisse des Dorfes – beginnend mit dem Jahre 1933 bis zum Jahre 2015 – in chronologischer Reihenfolge dokumentiert. Viele Ereignisse
werden zum Teil mit Fotos anschaulich dargestellt.

Zu beziehen bzw. zu bestellen ist die Chronik nur beim Autor Matthias Stude.
Kontakt: 036023/ 52273


 

"Die Geschichte des Gutes Anrode im Eichsfeld"

Bild Chronik Kloster Anrode










Im Mittelpunkt dieses Buches stehen die Ereignisse des Gutes Anrode (vormals Kloster Anrode) seit dem Jahre 1927. 

Das Buch ist in der Gemeindeverwaltung zum Preis von 24,95 Euro erhältlich. Sie können das Buch auch gern telefonisch (036023 5700) oder per e-mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bei uns anfordern.



"Eine Bilderreise in die Vergangenheit"

Bild Bildband Gemeinde Anrode

Mit diesem Bildband wollen wir eine Reise durch unsere Gemeinde mit ihren Ortsteilen Bickenriede, Dörna, Hollenbach, Lengefeld und Zella unternehmen.

Das Buch ist in der Gemeindeverwaltung und bei den Ortsteilbürgermeistern zum Preis von 17,90 Euro erhältlich. Sie können das Buch auch gern telefonisch (036023 5700) oder per e-mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bei uns anfordern.


 

„Geschichte des eichsfeldischen ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Anrode“



Die Chronik des Klosters Anrode wurde in der Fassung von Pfarrer Nikolaus Goerich aus dem Jahr 1932 neu aufgelegt.

Das Buch ist in der Gemeindeverwaltung zum Preis von 10,00 Euro erhältlich.



Geschichte des eichsfeldischen Dorfes Bickenriede“



Die Bickenrieder Chronik wurde ebenfalls von Pfarrer Nikolaus Goerich im Jahr 1934 verfasst.

Das Buch ist in der Gemeindeverwaltung zum Preis von 15,00 Euro erhältlich.




„Lengefeld am Mühlhäuser Landgraben“



Herausgegeben und Zusammengestellt vom Heimatverein Lengefeld unter der Leitung von Herrn Dieter Fechner.

Das Buch ist beim Heimatverein Lengefeld zum Preis von 10,00 Euro erhältlich.
Kontakt kann über die Gemeindeverwaltung hergestellt werden.


„Chronik - Geschichte des Dorfes Lengefeld “

Verfaßt von Prof. Dr. Adolf Sellmann
Herausgeber: Heimatverein Lengefeld

Das Buch ist beim Heimatverein Lengefeld zum Preis von 29,95 Euro erhältlich.
Kontakt kann über die Gemeindeverwaltung hergestellt werden.


„Geschichte der Jagd und Fischerei von Lengefeld am Mühlhäuser Landgraben 1335 – 2011“ von Eberhard Born

E.Born_Jagd_in_Lengefeld

In diesem Buch wird insbesondere die Jagd in der Gemarkung Lengefeld sowie die Fischerei im Luhnebach aufgearbeitet.Es wird der Werdegang der Jagd und Fischerei in Lengefeld vom Jahre 1335 bis zum heutigen Tag nachverfolgt. Das Verbot des Jagdrechtes für die Dörfler und Bauern ab 1545, über das Ende der reichsstädtischen Zeit und der Übergang zur Monarchie i Jahre 1802 und die weitere Entwicklung des Jagd- uund Fischereirechtes nach der bürgerlichen Revolution von 1848, werden ebenso abgehandelt wie die Zeit bis 1945.
Die geschichtliche Aufarbeitung der Jagd und Fischerei in der Gemeinde Lengefeld während der DDR findet ebenfalls ihren Niederschlag.
Mit der Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990 erfolgte ein Neuanfang auf dem Gebiet der Jagd und Fischerei nach bundesdeutschen Gesetzen. Hier wird auf die Neugründung der Jagdgenossenschaft und die Jagdverpachtungen eingegangen.

Das Buch ist im Verlag Rockstuhl erschienen. Es kann beim Autor Eberhard Born unter Telefon 036023-50581 oder per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt oder direkt in Lengefeld, Unterdorf 19 abgeholt werden. Ebenso ist es bei der Gemeindeverwaltung Anrode, Hauptstr. 55, 99976 Anrode OT Bickenriede erhältlich.

Das Buch kostet 24,95 Euro, entstehende Versandkosten gehen zu Lasten des Empfängers.


 

Festschriften



Festschrift „850 Jahre Bickenriede“



Das Heft ist in der Gemeindeverwaltung zum Preis von 2,50 Euro erhältlich.



Festschrift „800 Jahre Zella“



Das Heft ist in der Gemeindeverwaltung zum Preis von 2,50 Euro erhältlich.



Festschrift „10 Jahre Gemeinde Anrode“



Das Heft ist in der Gemeindeverwaltung zum Preis von 1,50 Euro erhältlich.



Weitere Broschüren


Kleines Wanderbuch „Der Mühlhäuser Landgraben“

Das Heft ist in der Gemeindeverwaltung zum Preis von 2,00 Euro erhältlich.



Postkarten


Ortsteile der Gemeinde Anrode











Die Postkarten sind in der Gemeindeverwaltung zum Preis von 0,40 Euro pro Stück erhältlich.



Kloster Anrode













Diese Postkarten vom Kloster Anrode sind zum Preis von 0,90 Euro pro Stück in der Gemeindeverwaltung erhältlich.

Der Verkaufserlöß fließt dem Förderkreis Kloster Anrode e.V. zu und ist ausschließlich für den Erhalt der Klosteranlage bestimmt.

Diese erste Auflage von Postkarten hat Herr Dr. W.-W. Wiersdorff als Beitrag zur Erhaltung der Klosteranlage zur Verfügung gestellt. Herr Wiersdorff ist ein direkter Nachfahre der Familie Wiersdorff, die von 1886 bis 1927 Eigentümer der ehemaligen Klosteranlage waren.

Mehr über das Kloster Anrode erfahren Sie unter dem Menüpunkt Ortsteile/ Kloster Anrode oder auf der Homepage des Förderkreises Kloster Anrode e.V.